Die Gesellschaft bezweckt den Handel, die Bewirtschaftung und das Halten von Immobilien.
made by immoprise
Startseite Startseite Home Home Dienstleistungen Dienstleistungen Über uns Über uns Links Links Wissenswertes Wissenswertes
Treuhand allgemein
22.10.2015 / Weltwoche / Gemeinderating 2015 Die Gemeinde Feusisberg-Schindellegi ist auf Grund anderer Parameter ein wenig nach hinten gerutscht, jedoch belegt sie im Steuerbelastungranking immer noch den guten siebten Platz. 30.09.2015 / Immoprise GmbH / Vorsicht vor der Billag-Falle Achtung: Passen Sie auf, was Sie am Billag-Portal eingeben, sonst werden Sie von Billag und Suisa auch noch rückwirkend „gerupft“! 02.04.2015 / News Admin / Unternehmenssteuerreform III Der Bundesrat bestimmt die Eckwerte für die Botschaft zur Unternehmenssteuerreform III 14.01.2015 / Kanton SZ / Steuerbelastungen Kanton Schwyz 2015 Feusisberg-Schindellegi: noch immer drittgünstigster Steuerfuss 2015 im Kanton Schwyz hinter Wollerau und Feusisberg 11.11.2014 / Weltwoche / Gemeinderating 2014 Schindellegi ist Teil der Gemeinde Feusisberg im Kanton Schwyz. Im jährlich stattfindenden Gemeinderanking der Weltwoche ist Feusisberg auf Rang 2. Dem Gemeinderanking kann auch der Rang in der Steuerbelastung entnommen werden. Feusisberg liegt in diesem Bereich gesamtschweizerisch auf Rang 6 und gehört somit zu den aus steuerlicher Sicht günstigsten Orten in der Schweiz! 12.09.2014 / NZZ / Kampf mit harten Bandagen im Steuerparadies Im Vorfeld der Abstimmung vom 28.9.2014 um die teilweise Revision des Steuergesetzes im Kanton Schwyz hat es hitzige Diskussionen gegeben. Das Volk hat die Steuergesetzrevision jedoch an der Urne angenommen. 21.05.2014 / Watson / Kanton Schwyz beschliesst Steuererhöhung 2015 Der Kantonsrat hat eine Steuererhöhung für natürliche Personen beschlossen, dies jedoch nur für Einkommen über CHF 230‘000.00 pro Jahr. Ferner wurde die Reduzierung eines Steuerrabatts für Dividenden sowie eine Umverteilung der Einnahmen aus der Grundstückgewinnsteuern zwischen Kanton und Gemeinden beschlossen. Der Vermögenssteuersatz wurde ebenfalls leicht erhöht. Diese Beschlüsse des Kantonsrates betreffen nur natürliche Personen, es wurde gegen diese Beschlüsse ein Referendum erheben, die Sache kommt somit vors Volk.
Zurück